Träume.
Die Möglichkeit das Träume wahr werden können,
macht das Leben erst interessant.
Lebe.
Die einzige Möglichkeit, etwas vom Leben zu haben,
ist, sich mit aller Macht hineinzustürzen.
Genieße.
Genieße den Augenblick,
denn der Augenblick ist dein Leben.
Reise.
Jede große Reise
beginnt mit einem kleinen Schritt

Samstag, September 24, 2016

Aus 2 wird 1!

Life_Gourmet
Eine Weltreise wird dir immer wieder Momente bescheren mit denen du nicht oder erst zu einem anderen/späteren Zeitpunkt gerechnest hast. Dies ist eine Lehre die ich nicht nur in den Vorbereitungen bereits oft für mich fest stellen durfte, sondern eine die nun bereits nach einer Woche der Reise gravierende Dinge verändert.

Bereits am 7. Tag der Reise war spürbar das meine Reisebegleitung etwas bedrückte. Bei Gesprächen über weitere Planungen wirkte sie eher desinteressiert und versuchte diese herauszuzögern. Man konnte förmlich spüren, dass etwas vor sich hin brodelte, aber auf Nachfrage ob alles gut ist erhielt ich stets ein ja. Ich habe bereits damit gerechnet, als sie mir am späten Nachmittag des 7 Weltreisetages eröffnete, dass Sie sich dazu entschieden hat ihre Reise alleine fortzusetzen und konnte nur entgegnen, dass ich die Entscheidung respektiere, auch wenn ich es etwas schade finde, nach fast 360 Tagen gemeinsamer Planung und Vorbereitung nach nicht mehr als 7 Tage das sprichwörtliche Handtuch zu werfen.

Lange Rede kurzer Sinn: Meine Reise geht weiter und wird nun noch mehr "meine" als vorher geplant! Kompromisse sind nun nur noch mit mir selbst zu schließen und glaubt mir ich kann ein sturer Verhandlungspartner sein.

Wie soll es weiter gehen? Was möchte ich sehen? Welchen Schwerpunkt möchte ich anders setzen? Nach einem Tag Bedenkzeit habe ich den Entschluss gefasst meine Reise nach Bali fortzusetzen und erst einmal meinen Wunsch nach einem Tauchschein nachgehen zu wollen. Der Flug 3 Tage später führte mich nach Bali, wo ich meine ersten Nächte im schönen Ubud verbringe.

Um einen Tauchschein machen zu können benötige ich eine Bescheinigung vom Arzt, da ich seit meiner Kindheit Asthma habe und dieses leider ohne ein Attest dazu führt, dass keine Tauchschule einen unterrichtet. Nun schließe ich mich mit meinem Hausarzt und Ärzten auf Bali kurz, um dieses Attest zügig in den Händen halten zu können.

Alle weiteren Planungen lasse ich auf mich zu kommen, aber am groben Plan von Indonesien nach Australien zu gehen möchte ich festhalten, zumal der Flug nach Perth bereits gebucht war. Bis Mitte Oktober werde ich nun auf Bali verweilen und evtl ein paar Abstecher nach Lombok oder auf die Gillis machen.

Ich freue mich auf viele weitere schöne Tage und werde euch wissen lassen, wie es weiter geht auf meiner Reise rund um die Welt.

Bleibt reisefreudig
Life-Gourmet alias Daniel

Mittwoch, September 21, 2016

Dubai - Zwischen Moderne und Tradition

Life_Gourmet
Dubai ist Mitglied der Vereinigten Arabischen Emirate mit dem Kürzel "VAE", dies ist eine Föderation von sieben verschiedenen Emiraten in Südwestasien. Gelegen an der Küste des Persischen Golfes, grenzt das Land an Saudi-Arabien und den Oman. Die Hauptstadt der VAE ist Abu Dhabi, allerdings ist Dubai mit ca. 2,2 Millionen Einwohnern die deutlich größte Stadt des Landes.

Unsere Reisedetails zu Dubai

Weltreise Land Nummer: 1
Datum: 14.09 - 18.09.2016 (4 Tage/4Nächte)
Ausgaben: 217,26 €
Ø Kosten je Tag: 54,32 €

Mitten in der Nacht landete unser Flieger der Airline "Pegasus Air" auf dem Flughafen von Dubai. Ohne Probleme durchquerten wir die Zollkontrolle (ohne Visum) und erhielten unseren Stempel zur Einreise. Als nächstes nahmen wir unsere Rucksäcke entgegen und füllten unsere Wasserflaschen am Wasserspender auf. Direkt am Eingang des Flughafens nutzten wir unsere Kreditkarten von der DKB, um unsere ersten VAE-Dirham in Empfang zu nehmen. Wir entschieden uns dazu 600 Dirham bei einem Automat der Bank HSBC abzuheben, dass entspricht €145,71 und übrigens zahlten wir keine Auslandsgebühren.


Nach einem 2 stündigen Spaziergang in Richtung Hotel hatten wir gerade einmal die Hälfte der Strecke geschafft und entschieden uns für ein Tagesticket der Metro. In der Nacht ist die Metro außer Betrieb, daher hatten wir Glück, dass wir direkt rechtzeitig zur ersten Bahn vor Ort waren. Für 22 Dirham (€5,30) erhielten wir ein Tagesticket und ließen uns in die Nähe unseres Hotels chauffieren. Im Hotel angekommen gaben wir unser großen Rucksäcke ab und reisten mit unseren Tagesrucksäcken bewaffnet weiter in Richtung Burj Khalifa und Dubai Mall.

Der Burj Khalifa ist mit 828m und 129 Stockwerken das höchste Gebäude der Welt. Da wir bereits in den frühen Morgenstunden (7.30 Uhr) über die Plätze rund um den Tower schlenderten, waren diese fast komplett menschenleer. Doch wirklich zu schätzen wussten wir dies erst, als wir am Abend an diesen Platz zurück gekommen sind, um die berühmten Dubai Fontänen zu genießen. Massen von Menschen drängelten sich in allen Ecken um eine gute Sicht auf das Wasserspiel zu ergattern, welches zwischen 18 Uhr und 23 Uhr im halbstündlichen Takt von neuen begann.

Burj Khalifa
video
Burj Khalifa + Me
Burj Khalifa
Ganz ähnlich erging es uns in der Dubai Mall. Die Mall ist das größte Einkaufszentrum der ganzen Welt und hat eine Gesamtfläche von mehr als 1 Millionen m². Zwischen 1200 Geschäften kannst du Schlittschuhlaufen, einen 20m Hohen Wasserfall begutachten, ein Aquarium mit Haien bestaunen, dich in einer riesigen Foodmeile satt futtern und natürlich noch einiges mehr. Besuchst du das Zentrum vor 10 Uhr kannst du es dir ganz in Ruhe anschauen, da erst dann die Geschäfte öffnen. In den Abendstunden ist die Mall mindestens genauso beliebt wie die Wasserspiele, welche sich an einem der zahlreichen Ausgänge der Dubai Mall befinden.

Beim ersten Besuch dieser Mall wirkt es als würde man nie am Ende ankommen, da die Mall einfach unbeschreiblich riesig ist und dadurch zum Teil leicht unübersichtlich wird. An die Schilder halten hilft auch nicht immer, da man manchmal nicht dort landet wo man eigentlich hin wollte. Nehmt euch bei einem Besuch genug Zeit, um die Größe und Vielfalt dieses Einkaufszentrums selbst erleben zu können. Auch für Nicht-Shopping-Begeisterte wie uns, war ein Besuch dieser Mall ein richtiges Erlebnis.
Wasserfall in der Dubai Mall
"The Village" in der Dubai Mall
Aquarium in der Dubai Mall
Süßigkeitengeschäft in der Dubai Mall
Dubai Mall (morgens)
Riesen Aquarium in der Dubai Mall
Eislaufbahn in der Dubai Mall
Auf der künstlich angelegten Insel "The Palm" findest du neben dem weltbekannten Hotel "Atlantis" auch den Wasserpark Aquaventure. Einen ganzen Tag haben wir uns Zeit genommen diesen Wasserpark mit zugegebenermaßen happigen Eintrittspreisen von knapp € 80 auszutesten. Mit einer großen Auswahl an Rutschen, einem riesigen Erlebnisbereich für Kinder und zahlreichen Wildwasserbereichen bietet der Park eine gute Vielfalt für jedermann. Setze dich in eine der zahlreichen Schwimmreifen und lasse dich stundenlang treiben ohne selbst etwas zu tun, außer ab und an mal ein bisschen zu paddeln. Wir waren an einem Mittwoch gegen ca. 11.30 Uhr dort und mussten nur kurz am Eingang anstehen. Im Laufe des Tages wurde das Schwimmbad immer besser besucht und es entstanden an den beliebtesten Rutschen Wartezeiten von ca. 15 Minuten, aber zum Glück gibt es ja genügend andere Rutschen auf die man ausweichen kann. Das Mitnehmen einer GoPro ist gestattet, allerdings keinerlei Selfiestick oder Halterungen für die Kamera, aber wie man sehen kann sind wir auch ab und an mit Halterung für die Kamera durch gekommen. :) Der Park öffnet täglich um 10.00 Uhr und schließt gegen 18 Uhr. Im Preis ist kein Spint (40 Dirham extra) für Wertsachen enthalten. Die Fahrt auf und von der Insel mit einer Art Metro schlägt mit 25 Dirham ins Gewicht. Mit allem drum und dran kostet dich der Spaß pro Person € 80-100, wobei du durch eine Onlinebuchung etwas sparen kannst. ACHTUNG: Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt, lediglich 1l Wasser je Person darfst du mit nehmen.
Atlantis Hotel
Aquaventure
Rutsche: Poseidon's Revenge
Rutschen ohne das Wasser zu verlassen ! Geil!

Link: HIER findest du ein Video von mir.
Aquaventure
Im Anschluss an unseren Tag im Schwimmbad ließen wir den Abend in der Mall of Emirates ausklingen. Diese ist ebenso prachtvoll wie Ihr großer Bruder die Mall of Dubai und bietet neben 800 Geschäften, einem riesigen Kino und zahlreichen Restaurants einen Blick in die anliegende Skihalle Dubais.
Mall of Emirates
Jumeirah Moschee
Kein Besuch in Dubai ohne einen Blick auf das wohl bekannteste aller Hotels der ganzen Welt das Burj al Arab. Das selbsternannte 7 Sterne Hotel mit über 1,5 Milliarden Baukosten liegt auf einer eigenen kleinen Insel direkt vor Dubai. Leider ist es bereits von weiten so sehr abgesichert, dass ein Blick hinein ohne Reservierung gerade zu unmöglich ist.
Burj al Arab
Direkt in der Nähe des Hotels gibt es einen der wenigen öffentlichen Strände der Stadt, sodass man einen Blick aufs Hotel erhält.
Jumeirah Beach
Doch Dubai hat nicht nur eine Superlative nach der anderen, sondern auch etwas Kultur. Auf dem Bild könnt Ihr "Abras" in Aktion sehen. Abras sind kleine Schiffe aus Holz, die früher wie heute als Fähre zwischen Bur Dubai und Deira verkehren und die Menschen von der einen auf die andere Seite des Meeresarmes Dubai Creek bringen
Abra auf dem Dubai Creek
Nach der Fahrt mit dem Abra für 1 Dirham landest du in Deira. Hier findest du die Gold und Gewürz Souks (Märkte). Leider sind die Verkäufer etwas übermotiviert und man wird gerade zu gejagt wenn man kein Einheimischer ist, da jeder einem etwas verkaufen will. Ein langsames schlendern durch die Gassen wird zu einem Schießbudenlauf für alle Touristen. Wirklich Schade, denn die Atmosphäre ist wirklich gut und wir hätten uns ohne dauerhafte Verkaufsversuche sicher deutlich länger hier aufgehalten. Unser "Fun-Highlight", war in den Souks übrigens, als die Verkäufer uns plötzlich auf Deutsch ansprachen und uns Ihre Prada, Gucci und Co Produkte zum "Aldipreis" angeboten haben.
Gewürz Souks (Deira)
Sehr ähnlich den anderen Souks, allerdings in Bur Dubai zu finden sind die Textil Souks. Direkt in der Umgebung befinden sich die Anleger der Abras nach Deira.
Textil Souks (Bur Dubai)
Das Dubai Museum liegt in Bur Dubai und wurde hier errichtet, da dies einer der am längsten besiedelten Gegenden in ganz Dubai ist. Das Museum befindet sich in einem Nachbau der alten Stadtmauer und verbirgt neben Filmen mit der Entwicklung Dubais in den vergangenen Jahrzehnten, alte Artefakte und Darstellungen von traditionellen Berufen, bis hin zu Tieren und Astronomie. Für einen Eintritt von nur 3 Dirham (€0,75) auf alle Fälle einen Besuch wert, um auch etwas über die Geschichte der Stadt zu erfahren.
Dubai Museum
Dubai Museum (trad. Harfe)
Dubai Museum (trad. Schifferboot)

Dubai Fazit

Dubai hat neben der modernen Seite die wir wie die meisten Europäer erwartet haben auch viele Stadtteile die noch sehr traditionell angehaucht sind. An allen Enden und Ecken sind Baustellen, welche den nicht enden wollenden Bauboom in Dubai sehr gut wiederspiegeln. Der Kontrast von eher traditionell zu hochmodern wird einem ganz besonders bei einer Fahrt mit der Metro bewusst, da man hier beobachten kann, wie die modernen Teile der Stadt im Hintergrund auftauchen, näher kommen und wieder in die Ferne rücken.
Ist Dubai einen Besuch wert? Ja ist es, allerdings sind 3-4 Tage oder ein verlängerter Stopover völlig ausreichend um sich einen guten Eindruck von der Stadt und der Kultur vor Ort zu verschaffen. Besonders der stetige Wechsel zwischen trockener Wärme (45°C) außen und den klimatisierten Gebäuden (20°C) ist für uns Europäer eine echte Herausforderung. Wenn ihr in Dubai seid, fahrt unbedingt mit den Abras, chillt am Burj Khalifa und schlendert durch die größte Mall der Welt. Ein echtes Highlight, denn besonders wenn im Anschluss das eher "einfache" Indonesien auf euch wartet, ist der von uns gewollte "Kulturschock" ein super Start in unsere Weltreise!

Coprights @ 2016, Blogger Template